Informationen und Tipps
zum Nachdenken
über Nachhaltigkeit:

Umwelt

Wir alle können in unserem Alltag durch viele kleine Veränderungen dazu beitragen, Nachhaltigkeit im weitesten Sinne zu praktizieren. Ich versuche vor allem, meine Umwelt durch die Vermeidung von Informationsmüll zu entlasten.

Auf Papier gedruckt wird nur, wenn der Text wirklich druckreif ist. Für alles andere gibt es den Bildschirm. Statt zahllose CDs oder DVDs zu brennen, die meist nach einmaligem Gebrauch in den Müll wandern, verwende ich Daten-Sticks, Speicherkarten oder kleine transportable Festplatten.

Darüber hinaus versuche ich, meinen Arbeitsplatz soweit wie möglich Energie und Ressourcen sparend einzurichten und zu gebrauchen. Mein Büro und die besonders belebten Bereiche des Haushalts werden durch Energiesparlampen erhellt und komplett mit Öko-Strom von GREENPEACE-ENERGY versorgt.

PC, Router, WLAN sowie weitere Peripherie- und Haushaltsgeräte werden bei Nichtgebrauch vom Netz genommen.

Im Haushalt kommen ausschließlich ökologische Wasch- und Reinigungsmittel der Marke ECOVER zum Einsatz. ECOVER ist Weltmarktführer für ökologische Wasch- und Reinigungsmittel. Aus gutem Grund. Wer ECOVER noch nicht probiert hat oder immer noch glaubt, Öko sei Mumpitz, der sollte sich richtig informieren oder gleich den Test machen. Egal ob in der Waschmaschine, im Geschirrspüler oder beim Wohnungs-, Bad- und WC-Reinigen: es ist faszinierend und in allem überzeugend, was die pure Kraft der Natur schafft und wie ewiggestrig sich dagegen all die petrolchemischen “Wundermittel” ausnehmen. ECOVER gibts im Biofachhandel, in ausgewählten Drogerieketten und in einigen Supermärkten. Am besten, man schaut erstmal auf die Website (siehe links) und stellt fest, dass es ein volles Produktsortiment gibt, das alle Belange im Haushalt abdeckt.

Diese Website wird von der STRATO AG gehostet. Die STRATO AG ist einer der größten europäischen Webhoster - mit mehr als einer Million Kunden in sechs europäischen Ländern. Das Unternehmen ist Trendsetter bei der Erhöhung der Energieeffizienz in Großrechenzentren, bezieht kohlendioxidfreien Laufwasserkraftstrom und senkte innerhalb von 18 Monaten den Energiebedarf pro Kunde um 30 Prozent. Im Herbst 2007 wurde die STRATO AG im Roten Rathaus mit dem Berliner Umweltpreis des BUND ausgezeichnet.

Die Berliner Agentur zappo kommunikation zählt zu meinen langjährigen Stammauftraggebern. zappo hat sich seit einiger Zeit auf “Nachhaltiges Design” spezialisiert. In gut besuchten Fachvorträgen referiert Christhard “Otto” Landgraf über Grundsätzliches und präsentiert zahlreiche praxistaugliche Ansätze, um Kommunikation in all ihren Facetten nachhaltiger zu gestalten. Anfragen richten Sie bitte direkt an zappo kommunikation.

www.kinderring-berlin.de
www.annie-murr.de

Kinder

Ich bin stolzer Vater einer inzwischen zweizwanzigjährigen Tochter und seit 1991 Mitglied im KINDERRING BERLIN e. V., einem der größten Jugendverbände in Berlin. Der lebendige Mitgliederverein unterstützt in vielfältiger Weise die Interessen der jungen Generation und leistet wertvolle Arbeit – an der unmittelbaren Basis wie auch in kinder- und jugendpolitischen Gremien.

Eines der bekanntesten Projekte ist das Feriendorf Schlowe in Mecklenburg-Vorpommern. Hier verbringen jährlich mehrere Hundert Kinder und Jugendliche erlebnisreiche und erholsame Ferien. Das Objekt ist in vielen Bereichen dringend sanierungsbedürftig und braucht Spendengelder.

Vorbildlich: Dass sich die Sozialkompetenz professioneller Werber neben ihren Texten auch an ihren Taten messen lässt, bewiesen meine Kolleginnen und Kollegen von der Berliner zielgruppe kreativ GmbH, indem sie den KINDERRING BERLIN e.V. bereits zweimal mit weihnachtlichen Geldspenden unterstützten. Lesen Sie hier!

www.annie-murr.de

www.yvonne-wojnar.de

www.inga-alice-lauenroth.de

www.katrinwaite.com

www.visuman.de

www.anja-exner.de

www.bcauer.de

www.call-a-story.de

Kunst

Werbung ist unsere unmittelbare Kultur. Oft ist sie es mehr, als wir glauben wollen.
Die kreative Politik schuf erst kürzlich den Begriff der Kreativwirtschaft – ein Wort, das viel Gutes verspricht. Vor allem aber verbindet sich für mich damit die Hoffnung, dass den Kreativen in dieser ansonsten von schlichter Gewinngier geprägten Gesellschaft, wieder die Reputation zukommt, die ihnen zusteht.
Inspirierend und spannend war es aber schon immer, wenn freie Kunst auf kommerzielle Kreativität trifft.

Auf den links empfohlenen Websites treffen Sie auf erlebenswerte Künstler verschiedener Genres.